Ausbildung

Hundesport

Alison Fährtentraining

 

 

 

 

 

 

 

               Ein deutscher Schäferhund ist sehr vielseitig, fast jeder Hundesport ist geeignet, wenn man es richtig macht. Gesundheit ist aber die erste Voraussetzung, und bevor man mit den verletzungsanfälligeren Sportarten wie z.B. Vielseitigkeitssport für Gebrauchshunde ( auch bekannt als Schutzhundesport ), Agility oder Breitensport so richtig loslegt, sollte der Hund gründlich von einem Tierarzt untersucht werden!

Wir sind mal öfter, mal weniger oft
am Hundeplatz zu treffen, je nachdem, wie es sich zeitlich gerade ausgeht oder wie es mit meinem Ehrgeiz steht.

In der nächsten Zeit möchte ich mich mit Aideen auf die Fährtenarbeit konzentrieren.

Nebenbei fahren wir gerne Rad und sind auch stolze Besitzer eines "Dogscooters", sprich ein geländetauglicher Tretroller, der von einem Hund gezogen werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

Training

Besonders beim Training für den sogenannten "Schutzhundesport" - der mit Beschützen übrigens wirklich nichts mehr zu tun hat! - ist es sehr wichtig, nur mit einem Trainer bzw. Helfer zu arbeiten, der erstens körperlich sehr geschickt und geübt ist, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden, und zweitens ein hohes Verantwortungsbewusstsein hat, was moderne und ethisch korrekte Ausbildungsmethoden betrifft. 

Betelgueze Jiri